Medizin | Fragen zur Männergesundheit

Category Archives: Medizin

Das natürliche Mittel D-Mannose

Zusammenfassung: D-Mannose ist eine Zuckerart, die mit Glucose verwandt ist, aber im Körper kaum verstoffwechselt wird. Auf ihrem Weg durch die Blase bindet die D-Mannose jene Bakterien an sich, die Harnwegsinfekte und Blasenentzündungen verursachen. Erfahren Sie im folgenden Artikel mehr zu D-Mannose.

Inhaltsverzeichnis

D-Mannose gegen Harnwegsinfekte

D-Mannose hilft gegen Harnwegsinfekte und Blasenentzündungen und ersetzt nebenwirkungsreiche Antibiotika.

Harnwegsinfekte und Blasenentzündungen sind entsetzlich lästig. Besonders beim Wasser lassen brennt und schmerzt die Blase – oft aber auch in Ruhe. Das Gefühl einer vollen Blase weicht einfach nicht, obwohl man auf der Toilette jeweils nur ein paar Tropfen von sich geben kann – und auch das nur unter Schmerzen.

Hilfe bei Harninfektionen

Manchmal kann man nicht einmal mehr sitzen, so unangenehm ist das Gefühl im Unterleib. Es dauert daher nicht lange und man geht zum Arzt. Dieser aber greift in der überwältigenden Mehrheit aller Fälle zum Antibiotikum. Denn andernfalls, so warnt er, drohe eine Nierenbeckenentzündung, wenn die Bakterien in Richtung Niere aufsteigen.

Natürliche Alternativen bei Blasenentzündung

Doch gibt es auch andere – verträglichere – Möglichkeiten. Denn sehr viele Harnwegsinfekte und Blasenentzündungen verschwinden bereits mit den hier vorgestellten ganzheitlichen Massnahmen: Nie wieder Blasenentzündung!

Der grosse Vorteil naturheilkundlicher Heilmethoden ist, dass sie bei konsequenter Durchführung mindestens ähnlich wirksam sind wie Antibiotika. Mit dem grossen Unterschied, dass naturheilkundliche Massnahmen keine negativen Nebenwirkungen mit sich bringen, gleichzeitig das Immunsystem stärken und somit zu einer echten Heilung beitragen. Eine erneute Infektion tritt daher mit deutlich geringerer Wahrscheinlichkeit auf.

Hilfe durch D-Mannose

Nach einer Antibiotika-Therapie hingegen besteht die Gefahr, dass es aufgrund der nun in Mitleidenschaft gezogenen Darmflora zu einer Schwächung des Immunsystems kommt, oft zu Pilzinfektionen (Darmpilz und/oder Scheidenpilz) und nicht selten sehr bald zur nächsten Blasenentzündung.

D-Mannose wirkt wie Antibiotika – nur ohne Nebenwirkungen

Neben den im obigen Link genannten natürlichen Möglichkeiten zur Bekämpfung einer Blasenentzündung gibt es jedoch noch eine weitere Methode, die bei Harnwegsinfekten zuverlässig hilft: D-Mannose Kapseln.

D-Mannose wirkt so gut wie Antibiotika, bringt keine Nebenwirkungen mit sich und kann sogar vorbeugend eingesetzt werden, damit die Blasenentzündung erst gar nicht wieder kommt.

D-Mannose ist, genau wie die Glucose (Traubenzucker) oder die Fructose (Fruchtzucker), ein Einfachzucker. Die D-Mannose kommt natürlicherweise auch in Lebensmitteln vor, aber in deutlich geringeren Mengen als die bekannten Einfachzucker Glucose und Fructose.

Im Vergleich zur Glucose wird die D-Mannose nur sehr langsam resorbiert, etwa acht Mal langsamer als Glucose. Nur ein kleiner Teil der D-Mannose wird verstoffwechselt. Der Mannose-Grossteil wird mit dem Urin wieder unverändert ausgeschieden. Und genau das ist der grosse Vorteil der D-Mannose. Die D-Mannose fliesst nämlich jetzt mit dem Blut geradewegs zur Niere und von dort zur Blase.

Hier bindet sie jene Bakterien an sich, die für die meisten Harnwegsinfekte verantwortlich sind. Gebunden an die D-Mannose können sich die Bakterien nicht mehr an der Blasenwand festhalten. Den Bösewichten bleibt somit nichts anderes übrig, als sich mit dem Urin in die Toilette spülen zu lassen. Die Harnwege und die Blase werden im Laufe der D-Mannose-Therapie alsbald bakterienfrei und können endlich gesunden.


Viagra für Frauen?

Auch Frauen brauchen manchmal Hilfe im Bett. Potenzmittel für Frauen sind eher weniger bekannt, dabei gibt es mit Lovegra ein wirksames Mittel. Dieses Medikament hilft Frauen, die Schwierigkeiten mit dem Orgasmus haben. Viele Frauen sind in ihren Alltag so gestresst, dass sie im Bett nicht loslassen können. Dazu kommen Versagensängste, die Angst davor nicht zum Orgasmus zu kommen beziehungsweise dem Partner kein befriedigendes Erlebnis zu verschaffen. Umfragen haben ergeben, dass 60 Prozent der Frauen, darunter auch viele jüngere Frauen, darunter leiden. Mit Lovegra kann diesen Problemen entgegen gewirkt werden. Versagensängste und Hemmungen werden abgebaut, wenn eine Frau Flibanserin, den Wirkstoff in Lovagra, benutzt. Lovegra kaufen ist kein Allheilmittel, doch eine gute Chance auf ein besseres Sexleben.

Besserer Sex mit Lovegra

Was bewirkt Lovegra?

Die Berührungsempfindlichkeit nimmt mit Viagra für die Frauen zu. Es fällt Frauen leichter sich fallen zu lassen und Sex wieder zu genießen. Lovegra ist ein Potenzmittel speziell für Frauen, die endlich wieder Freude am Sex haben wollen.

Viele Frauen haben schon sehr gute Erfahrungen mit Lovegra gemacht, dass auch als Viagra für Frauen bezeichnet wird. Mit Lovegra werden Frauen Sex wieder auf ganz neue Weise erleben. Die Sensibilität nimmt zu, die Entspannung fällt leichter – beides wichtige Faktoren um einen Orgasmus zu haben.

2013 kam die Nachfolge-Generation dieses Medikamentes mit einer verbesserten Wirksamkeit und weniger Nebenwirkungen. Aufgrund der neuen besseren Zusammensetzung hat das Medikament eine noch schnellere und längere Wirkung. Auch das Risiko auf Nebenwirkungen wurde erheblich gesenkt. Nur noch 5 Prozent der Frauen, die Lovegra nutzen, leiden unter Kopfschmerzen, wenn sie das Medikament einnehmen.

Lovegra kaufen

Lovegra ist kein Wundermittel und kann auch nicht allen Frauen helfen ein besseres Sexleben zu haben. Doch die Erfolge von Lovegra sprechen für sich und jede Frau hat zumindest ein Recht auf eine Chance mit Lovegra ihr Sexleben zu verbessern. Zahlreiche Online Apotheken bieten Lovegra an – Sie können also ohne Probleme die Vorteile der Online-Bestellung nutzen.


Frage zum Medikament Astelin

Sabine J. (43) Ich habe Ihren Artikel über Allergien gelesen. Die Jahreszeit steht ja nun kurz bevor und auch für mich beginnt damit wieder die Leidenszeit. Vor kurzem habe ich über ein neues Medikament namens Astelin gelesen und möchte nachfragen, ob Sie es weiter empfehlen können.

Astelin wird zur Behandlung von allergischen Symptomen wie Niesen und juckende, laufende Nase verwendet. Es wird auch verwendet, um Symptome von Nasengang Entzündungen wie laufende Nase, verstopfte Nase, und Postnasentropfrohr behandeln. Astelin ist ein Antihistaminikum Nasenspray. Es funktioniert durch die Blockierung der Wirkung von Histamin, das Allergie-Symptome reduziert.

Das relativ neue Medikament hat bisher sehr gute Ergebnisse gezeigt und lindert die Symptome von Allergien beträchtlich. Wie alle Medikamente können jedoch auch Nebenwirkungen auftreten, die bei Astelin, so zeigen es Erfahrungsberichte, gering ausfallen. Die Verträglichkeit ist gut und daher wird Astelin von vielen Patienten sehr geschätzt.


Weitere Informationen zur Wirkung, zur Einnahme und den Nebenwirkungen finden Sie hier auf dieser Internet Apotheke, in der Sie Astelin bequem online bestellen können.